My Life at Li Po Chun United World College of Hong Kong 2011-2013

Zwei Jahre haben sie hinter sich, nun müssen sie für die neuen Firstyears Platz machen und ihren Lebensweg weitergehen: unsere Secondyears, vom LPCUWC Jahrgang 2010-2012, sind jetzt offiziell UWC-Absolventen und haben ihr Diplom in der Hand. Die 100-minütige Abschlusszeremonie wurde von Schülern, Eltern und Lehrern besucht, viele schauten auch im Internet zu. Am Ende flossen reichlich Tränen – doch begonnen hat es mit motivierenden und aufmunternden Worten des LPCUWC-Vorstandsmitglieds Anthony Tong:

“Die Stars dieser Nacht sind unsere Absolventen. Ich gratuliere euch allen zum Abschluss von zwei sehr herausfordernden Jahren. Ihr habt Spuren hinterlassen, in der Kultur und der Geschichte des Li Po Chun United World Colleges. Ihr seid nun veränderte Persönlichkeiten, und habt vor allem die Wichtigkeit von persönlicher Verantwortung, gegenseitigem Respekt und Idealismus verstanden.  […] Jetzt geht dort hinaus. Verändert etwas, schlagt Wellen. Kämpft für gewisse Dinge: für die Armen, für die Bedürftigen, für die Obdachlosen, für die Hungrigen. Macht etwas anders. Verändert eure Träume, seid anders. Ich hoffe, ihr kommt eines Tages zurück und erzählt nicht von den Millionen, die ihr verdient habt, oder von den teuren Sachen, die ihr euch gekauft habt, sondern von dem was ihr erreicht habt. Denn darauf kommt es der Menschheit an.

Auch wir Firstyears wollten natürlich zu unseren Secondyears sprechen. Dafür war Leila (Frankreich/Großbritannien) ausgewählt worden – eine gute Wahl. Ihre Rede rührte nicht nur Secondyears, sondern auch einige Firstyears zu Tränen. Was auch immer jemand von uns vermutlich hätte sagen wollen – sie fasste es alles in die passenden Worte:

Dieses letzte Halbjahr war ein stetiger Countdown. Die letzten Monate, die letzten Wochen, der letzte Schultag […] und ich habe realisiert, dass die Hälfte unserer Gemeinschaft – ein Großteil unserer Firstyear-Erlebnisse und eine Unmenge an Freunden – sehr bald nicht mehr hier sein werden. Als wir hierher kamen, zeigtet ihr uns Fotos von unseren Thirdyears, habt von ihnen erzählt – […] bald werdet ihr diese vermissten Thirdyears sein, die unser erstes Jahr so sehr beeinflusst haben; und wir sind Fast-Secondyears, die diese Fotos hegen und pflegen werden.” Leila brachte den Gedanken auf den Punkt, der vielen von uns in den letzten Tagen und Wochen in Kopf und Herz herumgegeistert war: “Es ist unsere einzige Chance, Firstyears zu sein, und eure einzige Möglichkeit, Secondyears zu sein. Und dies war unsere erste, letzte, und einzige Chance, ein Jahr zusammen hier zu verbringen. […] Unser Zyklus ist beinahe vorüber. Dieses Jahr war gerade lang genug, um Freundschaften einzuleiten, die viel länger halten werden, als diese kurze Zeit, die wir zusammen waren. […] Ab heute Abend seid ihr nicht mehr Secondyears, sondern offiziell Thirdyears und UWC-Absolventen. Aber behaltet in Erinnerung, dass ihr immer unsere Secondyears sein werdet. Ihr habt in unserem ersten Jahr in LPC eine fundamentale Rolle eingenommen und uns große Fußstapfen hinterlassen, in die wir nun treten müssen. Aber das zeigt nur noch einmal, was für fabelhafte Secondyears ihr uns gewesen seid, und dafür wollen wir euch wirklich danken. Obwohl es traurig ist, eine Seite umblättern zu müssen – mehr Abenteuer warten schon. […] Auf Wiedersehen zu sagen, ist nie einfach, und besonders nicht nach einem solch intensiven Jahr, wie man es an LPC erlebt. Anstatt also zu versuchen, Worte des Danks oder des Abschieds zu finden, werde ich euch mit einem Zitat von Dr. Seuss verabschieden: Weint nicht, weil es vorbei ist. Lächelt, weil es geschehen ist. Danke.” 

Bewegende und zugleich durchaus angebrachte Worte … Nach diesen beiden Reden wurden den UWC-Absolventen ihre Zertifikate überreicht. Der Auftritt jedes Schülers war dabei etwas Besonderes: manche hatten sich ihre nationalen Kostüme angezogen, so wie Khaled aus dem Jemen, Mavjigul aus Tadschikistan oder Rahael aus Indien. Andere, wie Felicia, hatten die nationalen Kostüme von anderen an, oder gingen einfach in schönen Kleidern und Anzug. Die Secondyears wurden in ihren Blöcken und dann nach Alphabet aufgerufen. In der Zeit, in der der jeweilige Absolvent von seinem Platz zur Bühne ging, hatten die Zuschauer meist ausgiebig Zeit, um sich das Absolventenfoto anzusehen, das jeder Secondyear eingereicht hatte und welches nun groß an der Aulawand leuchtete – Kinderfotos lagen besonders im Trend ;) Als schließlich alle Secondyears ihr Diploma hatten, gab es eine letzte Rede – und dann wurde gefeiert. Auf der Bühne fielen sich die Secondyears nach dem Gruppenfoto in die Arme, sie jubelten und schrien, lachten und weinten. Eltern kletterten mühsam auf die Bühne, umarmten ihre Kinder, die ja eigentlich keine mehr sind, und auch eine Flutwelle von Firstyears brauste über die Secondyears herein. Tränen der Freunde und der Trauer, Jubel über das bestandene IB und überhaupt Freude über die vorüber gegangene Schulzeit – es war der Höhepunkt einer aufregenden und unglaublich emotionalen Woche. 

Der Abend endete mit einem Festessen, viele blieben noch die ganze Nacht wach. Ich ging früh ins Bett, um am Donnerstagmorgen noch zeitig pack zu können und den Nachmittag für Abschied Zeit hatte. An diesem Abend ging ich fast schon als Secondyear zu Bett – glücklich über den Erfolg meiner Secondyears, traurig darüber, dass sie nun gehen würden, und in freudiger Erwartung meiner Sommerferien. Leila und Dr. Seuss hatten schon Recht: ich sollte nicht weinen, weil es zu Ende ist – sondern lächeln, eigentlich laut loslachen, weil ich so ein wunderbares Jahr mit unglaublichen Secondyears hinter mir habe – und noch ein Jahr voller Abenteuer und Erlebnisse folgen wird. Die Secondyears – nun Thirdyears – haben uns gezeigt, wie man ein guter Secondyear ist – und nächstes Jahr können wir unser eigenes Talent dafür unter Beweis setzen :) Erstmal geht’s aber endlich nach Hause …

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: