My Life at Li Po Chun United World College of Hong Kong 2011-2013

Warten auf Zeroyears

Dieses Wochenende hat in LPC der Challenge Day stattgefunden. Das ist der Tag, an dem Schüler aus Hongkong auf unseren Campus kommen und den Auswahlprozess durchlaufen, um am Ende hoffentlich in LPC zur Schule gehen zu dürfen. Auch in Deutschland fand gerade das Auswahlwochenende statt und ich drücke natürlich allen Teilnehmern ganz herzlich die Daumen. Wie jedes Jahr werden aus Deutschland vermutlich wieder nur zwanzig Stipendiaten ausgewählt werden können, für mehr mangelt es momentan leider an Sponsoren. In LPC sind immerhin 40% der Schüler Einheimische. Einen ganzen Tag lang werden die Bewerber interviewt und bei Spielen und Workshops beobachtet. Am Ende des Tages lieferten sie uns eine Show und zeigten, wie weit sie Fächer-, Löwen- und Drachentanz gelernt hatten, oder was die Zirkusleute ihnen beigebracht hatten. Dabei bekamen sie so viel Applaus, dass manche ganz überwältigt im Courtyard standen und glatt vergaßen, wie sie ihren Fächer zu halten hatten ;)

Den Einheimischen standen die Münder auch besonders weit offen, als sie in der Mittagspause mit spontanen Tanzeinlagen unsererseits überrascht wurden: Macarena, der Bananentanz und Waka Waka durften natürlich nicht fehlen und auch wenn es mal keine besondere Choreographie gab, tanzen wir irgendwie. “Ich glaube, die fragen sich gerade, wo wir hier gelandet sind,” meinte eine meiner Freundinnen, während unsere afrikanischen Jungs eine kleine Tanzeinlage zum besten gaben. Mit der Zeit gewöhnten sich die Bewerber allerdings an diese kleine Show und klatschten und lachten mit :) Das ist eben LPC: wie von Sinnen zusammen tanzen und kreischen, hieß es später auf Facebook.

Wie die Bewerber selbst das Wochenende überstanden hatten, konnte ich nur von meinen Mitschülern erfahren, die sich als Aushilfen für den Tag angemeldet hatten und die Bewerber daher live erleben konnten. “Sie wussten teilweise nicht einmal, das Tunesien existiert! Letztes Jahr, daran kann ich mich noch gut erinnern, hielt man Afrika für ein Land … solche Sachen stehen hier eben nicht im Lehrplan,” erzählte mir ein Secondyear aus Hongkong. Aber bei der Auswahl geht es schließlich auch maßgeblich um die Werte und die UWC-Mission. Alles andere kann man ja noch lernen ;)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: