My Life at Li Po Chun United World College of Hong Kong 2011-2013

Kleine Stadtwanderung

Um das gute Essen auch vernünftig zu verdauen, beschloss unsere Tutorengruppe, noch einen kleinen Stadtbummel zu unternehmen. Inzwischen war es dunkel geworden und die Straßen leuchteten hell in allen möglichen Farben. Es ging u.a. vorbei am Peninsula Hotel, wo ein Glas Champagner angeblich 50 Euro kostet, wo es eine riesige Auswahl an Rolls-Royce gibt und man den hauseigenen Hubschrauber samt Piloten mieten kann. Davor stand ein chinesischer Mönch und verkaufte Plastikarmbänder für 5 Euro das Stück (ganz schön teuer oO) und ein riesiger, hell erleuchteter Springbrunnen rauschte vor sich hin. Wir liefen bis zum Hafen und auf der Brücke, wo wir uns auch die Lichtershow angesehen hatten, durfte ein Gruppenbild natürlich nicht fehlen :) Auf dem Rückweg zur Metro trafen wir die andere Tutorengruppe wieder und fuhren gemeinsam zurück nach LPC.

Während der Fahrt unterhielt ich mich mit Taha, einem Thirdyear aus Pakistan, der also letztes Jahr seinen Abschluss an LPC gemacht hat, und gerade zwecks Universitätssuche in Hong Kong ist. Er beschloss letztes Jahr, nicht gleich zu studieren, sondern sich ein Jahr Auszeit zu nehmen. Zur Zeit arbeitet er im Jugendparlament in Pakistan und leitet die Abteilung für Friedensbeziehungen mit Indien. Das Jugendparlament in Pakistan ist dem richtigen Parlament keineswegs untergeordnet, also darf Taha in der Politik ebenso mitbestimmen, wie die anderen, viel älteren Politiker. Das findet er schon toll, auch dass er überhaupt gewählt wurde. “In einem Bezirk den Wahlkampf zu gewinnen, in dem 20 Millionen Menschen leben, das hat schon was”, erklärte er mir. Heute Abend hält er das “Global Issues Forum” (kurz GIF), in dem immer aktuelle Themen aus dem Weltgeschehen angesprochen und diskutiert werden, zum Thema Pakistan und der Islam – Ob ich es dahin schaffe, weiß ich aber noch nicht, weil morgen ein Mathetest für mich ansteht.

Auf jeden Fall war es wieder ein zwar langer, aber doch sehr interessanter Abend: ich habe neue Gesichter und neue Orte in Hongkong kennen gelernt – und das ist ja immer etwas wert :)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: