My Life at Li Po Chun United World College of Hong Kong 2011-2013

Lost in Translation

TOK – das ist, wie ich schon ein paar Mal erklärt habe, das Fach der “Theorie des Wissens”. Dabei werden grundlegende Fragen wie “wer bin ich?”, “was kann ich wissen?”, was sind Gefühle?” und “gibt es Gott?” angesprochen und ausgiebig diskutiert. Heute hatten wir unsere erste Stunde zum Thema Sprache. Was ist Sprache? Was ist der Unterschied zwischen ihr und Kommunikation? Wer verfügt über Sprache? Es gab grundlegende Meinungsverschiedenheiten darüber, ob z.B. Affen Sprache beherrschen und ob Körpersprache als Sprache gilt. Besonders interessant waren die “unübersetzbaren Wörter”. Auf Kantonesisch (das ist das spezielle Chinesisch aus Hongkong) sagt man oft “Ka-yow!”, was übersetzt “add oil”, also “füg’ Öl hinzu” bedeutet. Das hat keine richtige Übersetzung und ist einfach ein Ausdruck von besonderer Ermutigung vor Sport und Prüfungen. Vielleicht kann man das mit “Hau rein” übersetzen (das wäre mein Vorschlag) – aber die Einheimischen streiten jegliche Art der Übersetzung ab.

Arnett, unser Lehrer, hat uns auch ein paar Beispiele von chinesischen Schildern gezeigt, auf denen die Aufforderungen zusätzlich noch auf Englisch standen. Leider hatte man für die Entwürfe und Übersetzung offensichtlich keine Profis angestellt, und so wurden die chinesischen Schriftzeichen und ihre einzelnen Bedeutungen wortwörtlich übersetzt! Ich kann mir gut vorstellen, dass man als ausländischer Gast verwirrt ist, wenn auf der Speisekarte “Mann-Frau-Lungen-Scheiben” angeboten werden – aber eigentlich sind das nur Fleischstückchen. “Chinesen geben ihrem Essen gerne auffallende Namen,” erklärten uns die Locals, “deshalb muss man auch immer fragen, was sich hinter einem Menu auf der Speisekarte verbirgt.” Jetzt verstehe ich natürlich, warum in den lokalen Restaurants immer so viel diskutiert und gequasselt wird! ;) Auch “unreifes Essen” bezeichnet einfach nur Rohkost. Interessant wird es dann bei “Orangensaft, Zitronensaft und merkwürdiger Saft”: als die Kiwi zum ersten Mal nach China und somit auch nach Hongkong importiert wurde, nannten die Einheimischen sie buchstäblich “merkwürdige Frucht”, weil sie ihnen so seltsam vorkam – der Name ist bis heute geblieben.

Besonders vorsichtig wird in China auch Gras behandelt: Grünflächen darf man selten betreten, die Aufforderungen dazu fallen bemerkenswert freundlich aus. “Oft steht auf den Schildern “bitte”, was für China schon sehr außergewöhnlich ist,” erklärte ein Mädchen aus Hongkong der Klasse, “manchmal wird das Gras auch “kleines Gras” genannt, damit man noch vorsichtiger ist.” Das Schild rechts soll scheinbar von den Grashalmen selbst geschrieben sein: “Ich mag dein Lächeln, aber nicht, wenn du deine Schuhe auf mein Gesicht stellst.” Klingt einleuchtend! ;) Auch die ewig feuchten Fußböden, vor denen auch in LPC Schilder warnen, scheinen den Behörden ständig ein Dorn im Auge zu sein. “Rutsche und falle vorsichtig” ist trotzdem bestimmt der falsche Ausdruck.

Zum Schluss macht es aber bestimmt auch Spaß, in einem “sehr misstrauischen Supermarkt” einzukaufen – und irgendwie kann man sich ja meistens denken, was gemeint ist. In Hongkong selbst haben wir nicht so ein großes Problem mit übersetzten Schildern – sicherlich ist auch das noch eine Folge der Kolonisation. Meine einheimischen Mitschüler haben erklärt, dass man in Hongkong oft sowieso Englisch lernt, und dann weiß, wie bestimmte Dinge ausgedrückt werden. “Das hat auch mit Kultur zu tun, oder?” fragte Arnett. “Wer eine Kultur kennt, kann sich besser in sie und ihre Sprache hinein denken, als jemand, der nur davon gehört hat.” Wer weiß, vielleicht sollte es auch in China vertieften Englischunterricht geben – damit Touristen wieder getrost Fleisch und keine menschlichen Lungenscheiben genießen dürfen! :)

Mehr Bilder und Schilder findet man im Internet, z.B. unter dailymail.co.uk – oder auf eurer nächsten Reise nach China und Hongkong!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: