My Life at Li Po Chun United World College of Hong Kong 2011-2013

Kulinarisches Zuhause

Wie vor jedem Cultural Evening gibt es davor ein Cultural Dinner. Gestern Abend haben alle Europäer bestimmt, was auf den Tisch kommt, und den ganzen Tag lang dafür gekocht und gebacken – neben den letzten Proben
natürlich! Am Ende hat es sich aber natürlich gelohnt: der Eingang zur Kantine hing voller Papier-Schneeflocken, innen war jeder Tisch mit Mitbringseln aus einem bestimmten Land geschmückt: Kleeblätter und grüne Kuscheltiere lagen bei den Iren auf dem Tisch;

Tulpen und Ansichtskarten bei Holland. Deutschland hatte keinen eigenen Tisch, dafür brachten wir das wahrscheinlich leckerste Gericht von allen mit: Valeska hat Flammkuchen gebacken – auf den sich Michael und ich natürlich gleich drauf gestürzt haben. Himmlisch! Französisch-deutsche Küche ist immer noch die beste ;) Damit Nasser (Frankreich/ Portugal) es auch essen kann, hab ich ihm extra den ganzen Schinken abgemacht, weil er kein Schweinefleisch isst – und es hat ihm sehr gut geschmeckt :)

Es gab auch vegetarische Pizza, Eierkuchen mit Schinken und Käse, schwedische Fleischklößchen (hundert Mal besser, als die von IKEA!), Kartoffelauflauf und vieles, vieles mehr – wir Europäer haben uns ganz wie zu Hause gefühlt, und die Vorfreude auf die Heimfahrt am Freitag ist bei vielen von uns noch gestiegen! – Natürlich gab es auch diesmal wieder für jeden Block ein bestimmtes Thema, nach dem man sich verkleiden sollte: Mythen & Legenden, Künstler & Erfinder, Mittelalter und der Eurovision Song Contest standen zur Auswahl. Zu Besuch zum Abendbrot kamen dann zum Beispiel Freddie Mercury, Einstein, Mr Bean, das Monster von Loch Ness, Charlie Chaplin und ein Priester – und alle Europäer in ihren nationalen Kostümen. Michael ist im Anzug aufgetaucht und ich habe mich als traditionelle Bäuerin verkleidet. Ein Dirndl habe ich zwar nicht, aber ich habe einfach eine weiße Bluse, meinen Walzerrock und rotes Band als Gürtel benutzt und meine Haare zu Affenschaukeln gemacht :)

Nachdem wir alle satt waren, versammelten sich die Europäer schon im Courtyard und bereiteten die Show vor – 19.30 Uhr sollte es losgehen und die Spannung stieg bis ins Unendliche :)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: