My Life at Li Po Chun United World College of Hong Kong 2011-2013

Tempelruhe

Wir kamen auch bei einer kleinen Tempelanlage vorbei. Es gab einen kleinen Aussichtsturm, auf dem die Kinder sofort herum kletterten, und von dem aus man die uns umgebenden Felder sehen konnte, auf denen kleine alte Frauen mit Spitzhacken und Sensen arbeiteten, die Gesichter durch spitze Strohhüte geschützt.

Es gab auch Steintiere, die dort standen. Die Kinder sprangen darauf und spielten reiten – ganz so, wie es deutsche Kinder auch tun würden. Sie nahmen uns durch den ganzen Tempelgarten, zeigten uns die Laternen und steinernen Drachen, die Wasserfälle und “Statuen der Weisen”. Chinesische Tempel sind wunderschön – jeder Stein, jeder Baum, ist genau da, wo er sein soll, alles ist perfekt angeordnet – es vermittelt eine unheimlich Ruhe.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: